Spielefreun.de
Neuland

Ein Spiel von Tobias Stapelfeldt und Peter Eggert, erschienen im Verlag eggert-spiele.


Bei der zweiten Auflage des Spiels wurden einige Regeln geändert.
Viele behaupten, die Regeln der Erstauflage seien besser als die neuen.
Ich gehöre zwar nicht dazu, möchte aber trotzdem jedem Fan des Spiels die Möglichkeit geben,
selbst zu entscheiden, ob er mit den alten, den neuen oder einer Mischung aus beiden Regeln spielen möchte.

Es gibt hier kein richtiges oder falsches Spiel – richtig ist im Zweifelsfall die Spielweise,
die am meisten Spaß macht.


1. Auflage


2. Auflage

Auch im Spiel zu viert hat die Zeitleiste nur 10 Felder. Im Spiel zu viert gibt es eine andere Zeitleiste, die 11 Felder hat.
Es gibt eine Metallhütte weniger, außerdem keine Alchemistenhöhle. Es gibt eine weitere Metallhütte und eine Alchemistenhöhle, mit der aus Papier und Eisen Gold als "Joker-Rohstoff" hergestellt wird.
Metallhütten dürfen wahlweise auf Grasland oder im Wald gebaut werden. Metallhütten werden an die Landschaften gebaut, die das Gebäude anzeigt.
Erz wird nicht zufällig gezogen, sondern von dem Spieler bestimmt, der die Metallhütte gebaut hat. Wer eine Metallhütte baut, zieht zufällig drei Erze aus dem Stoffbeutel und legt diese in beliebiger Reihenfolge auf der Metallhütte aus.
Man verwendet keine Metallmarker. Stattdessen legt man die entsprechenden Erzmarker auf den Platz des Metalls, um anzuzeigen, welches Metall produziert wurde. Zur Verdeutlichung gibt es Metallmarker für jede Metallsorte.
Sobald von einer Mine das letzte Erz genommen wurde, wird die Mine "abgerissen" und kommt in den allgemeinen Vorrat zurück. Sobald von einer Mine das letzte Erz abgebaut wurde, zieht dieser Spieler drei neue Erze aus dem Beutel und legt sie in beliebiger Reihenfolge auf die Mine.
Es gibt keine Marker für Nahrung und Holz und auch keine Schubkarre. Jeder Spieler erhält zu Beginn des Spiels einen Marker für Holz und Nahrung, die er zu einem beliebigen Zeitpunkt einsetzen kann, und eine Schubkarre, mit der er einmal im Spiel einen beliebig weiten Weg überbrücken kann, ohne Aktionspunkte auszugeben.
Man hat die Möglichkeit, drei Aktionspunkte auszugeben, um eine Nahrung zu erhalten. Wenn man seinen Nahrungsmarker schon verbraucht hat und keine Möglichkeit hat, an Nahrung zu kommen, hat man Pech gehabt.
Das Besitztum Kultur 1 benötigt Papier und Stein.
Das Besitztum Militär 3 benötigt Stein und Waffen.
Das Besitztum Politik 4 benötigt Waffen und Stoff.
Das Besitztum Kultur 1 benötigt Papier und Wolle.
Das Besitztum Militär 3 benötigt Nahrung und Waffen.
Das Besitztum Politik 4 benötigt Nahrung und Stoff.



Kommentare, Wünsche und Fragen bitte per Mail an mich!


Counter Besucher seit dem 15. Mai 2008   –   Letzte Änderung: 10. November 2010
zurück zur Hauptseite

Das Urheberrecht für das Spiel Neuland liegt bei den Autoren Tobias Stapelfeldt und Peter Eggert und beim Verlag eggert-spiele.
Dies ist lediglich eine Fanpage und mit dem Verlag oder den Autoren nicht verbunden und nicht von ihnen geprüft worden.